Zwei Wochen, 10. bis 21. August 2020, 9.00-15.15 Uhr,
mit Christopher Domig

Kurspreis € 495, Early-Bird-Aktion ab € 455

Schauspiel-Workshop mit Christopher Domig (12 Theaterplätze)

Stark geprägt durch die Arbeit von Peter Brook, Anne Bogart und Michael Howard arbeitet Christopher Domig mit seinen Teilnehmer/innen wie in einem traditionellen Masterclass wobei Entspannungs-, Konzentrations-, und Gruppenübungen, Szenenarbeit, Improvisationen im Vordergrund stehen, sowie auch die folgende Fragen: Was ist der Unterschied zwischen schlechtem und gutem Schauspielen? Was bedeutet es glaubwürdig zu sein? Wie vertraut man dem Partner? Wie konzentriert man sich auf das Handeln in einer Szene anstatt auf das Klischee einer Rolle? Wie wirkt sich die Schaupielarbeit im täglichen Leben aus?

Inhaltliche Schwerpunkte:

  • Grundlagen der Schauspielkunst
  • Sensibilisierungs- und Konzentrationsübungen
  • Theorie und Schauspieltechniken (Situation und Handlung, Wahrhaftigkeit, Wiederholbarkeit, Spannungsaufbau, Emotion als Resultat des Handelns)
  • Improvisation (Einzel und Gruppe)
  • Rollenanalyse
  • Solo und Szenische Arbeit
  • Raum
  • Requisiten
  • Vorbereitung auf den Auftritt
  • Theaterszenen schreiben

Zwei Regieplätze:

Im Rahmen des Schauspiel Workshops, werden auch Regieplätze für RegisseurInnen mit Erfahrung angeboten,  die ein besseres Verständnis für den schauspielerischen Prozess entwicklen wollen und daher auch bereit sind die erste Woche als SchauspielerIn mitzuarbeiten.

In der zweiten Woche werden zuerst an der Seite von Christopher Domig Grundlagen erarbeitet und schließlich die Regie ein paar Szenen der Schlussaufführung übernommen. Dafür sind gewisse Grundkenntnisse erforderlich. Daher wird der Regie-Platz erst nach persönlicher Rücksprache mit dem Kursleiter vergeben. Dafür bitte mit dem Organisationsteam der Sommerakademie Kontakt aufnehmen!

Inhaltliche Schwerpunkte:

  • Grundlagen der Schauspielkunst
  • Wie spricht man konstruktiv mit Schauspielern?
  • Wie begeistert man das Ensemble mit der Vision für das Stück?
  • Theorie und Schauspieltechniken (Situation und Handlung, Wahrhaftigkeit, Wiederholbarkeit, Spannungsaufbau, Emotion als Resultat des Handelns)
  • Improvisation (Einzel und Gruppe)
  • Rhythmus und Stille
  • Stückanalyse
  • Rollenanalyse
  • Raum (Distanz und Nähe)
  • Licht
  • Requisiten

Schlusspräsentation im Sommerakademie-Theater am Freitag, 21. August 2020, 19:30 im Sommerakademie-Theater

Kurspreis nach Anmeldezeitraum gestaffelt:

bis 31. März 2020: € 455

1.April – 30. Mai 2020: € 475

ab 1. Juni: € 495

THEATER ist mit folgenden Kursen kombinierbar: siehe Stundenpläne!

Zur Anmeldung
Tagesablauf erste und zweite Woche

Hervorragend kombinieren lässt sich dazu: