Zwei Wochen, 9. bis 20. August 2021, 9.00-15.30 Uhr,
mit Christopher Domig

Kurspreis Schauspielplatz: € 540 (AKTUELL NUR NOCH PLÄTZE AUF DER WARTELISTE)

Kurspreis Regieplatz: € 610

Schauspiel-Workshop mit Christopher Domig (12 Schauspiel-Plätze, 6 Regie-Plätze)

Der seit 20 Jahren in New York City lebende Schauspieler und Regisseur  Christopher Domig arbeitet mit seinen TeilnehmerInnen wie in einer traditionellen Masterclass. In der ersten Woche  stehen Entspannungs-, Konzentrations-, und Einzel- und, Privater Moment, Tier-übung, Gruppenübungen, und Improvisationen im Fokus.

In der zweiten Wochen stehen klassische und moderne Szenen (Tschechow, Shakespeare, Miller, Williams, Schnitzler u.a) im Vordergrund, die nach Kennenlernen der TeilnehmerInnen von Christopher vergeben werden und auf eine öffentliche Probe (mit Publikum) mit Hilfe der RegieassistentInnen eingeprobt werden und gezeigt werden.

Folgende Fragen stehen im Fokus: Was ist der Unterschied zwischen schlechtem und gutem Schauspielen? Wie schlüpft man in eine Rolle? Was bedeutet Talent in Bezug auf das Theater? Was bedeutet es glaubwürdig zu sein? Wie vertraut man dem Partner/der Partnerin? Wie konzentriert man sich auf das Handeln einer Szene anstatt auf die oberflächliche Idee einer Rolle? Wie funktioniert Emotion in einer Szene? Wie wirkt sich die Arbeit des Schauspielers/der Schauspielerin im täglichen Leben aus?

Inhaltliche Schwerpunkte:

  • Grundlagen der Schauspielkunst
  • Sensibilisierungs- und Konzentrationsübungen
  • Theorie und Schauspieltechniken (Situation und Handlung, Wahrhaftigkeit, Wiederholbarkeit, Spannungsaufbau, Emotion als Resultat des Handelns)
  • Improvisation (Einzel und Gruppe)
  • Rollenanalyse
  • Solo und Szenische Arbeit
  • Raum
  • Requisiten
  • Vorbereitung auf den Auftritt
  • Theaterszenen improvisieren
  • Spielerisch spielen.

Die 6 Regie Plätze:

Im Rahmen des Schauspiel Workshops, werden auch Regie Plätze für RegisseurInnen mit Erfahrung angeboten, die ein besseres Verständnis für den schauspielerischen Prozess entwickeln wollen (wobei der Schauspieler/die Schauspielerin als KollaborateurIn gesehen wird und nicht als Requisit) und daher auch bereit sind die erste Woche als SchauspielerIn mitzuarbeiten und erst ab der zweiten Woche als RegieassistentInnen die Szenen betreuen werden. Die Szene der offenen Probe wird gerecht aufgeteilt, so dass all RegisseurInnen gleichermassen zu tun haben und auch offiziell als RegisseurInnen im Programm stehen.

Zusätzliche Workshop-Stunden für die Regie-TeilnehmerInnen: Immer dienstags und donnerstags 17:45-19:30. Zusätzlich üben und besprechen Regie-TeilnehmerInnen separat mit Christopher die Ideen, Themen, Herausforderung eines Regisseurs außerhalb des Schauspiel workshops.

Der Regieplatz erst nach persönlicher Rücksprache mit dem Kursleiter vergeben. Dafür bitte mit dem Organisationsteam der Sommerakademie Kontakt aufnehmen!

Inhaltliche Schwerpunkte Regie-Kursplatz:

  • Grundlagen der Schauspielkunst
  • Wie spricht man konstruktiv mit Schauspielern?
  • Wie begeistert man Schauspieler mit der Vision für das Stück?
  • Theorie und Schauspieltechniken (Situation und Handlung, Wahrhaftigkeit, Wiederholbarkeit, Spannungsaufbau, Emotion als Resultat des Handelns)
  • Improvisation (Einzel und Gruppe)
  • Rhythmus und Stille
  • Stückanalyse
  • Rollenanalyse
  • Raum (Distanz und Nähe)
  • Licht
  • Requisiten

Öffentliche Probe im Sommerakademie-Theater am Donnerstag, 19. August 2021, 21:30.

Kurspreis Schauspiel: € 540

Kurspreis Regie-Platz: € 610

 

Zur Anmeldung
Tagesablauf erste und zweite Woche

Hervorragend kombinieren lässt sich dazu: