First things first: Die Sommerakademie 2021 kann wie geplant stattfinden. Wobei wie geplant nicht ganz stimmt. Wir sind froh, dass es möglich ist, die Sommerakademie zu veranstalten. Damit wir sie zugleich auch möglichst gut und sicher auf und über die Bühne bringen, haben wir einerseits die Gruppengrößen angepasst und andererseits entsprechende Maßnahmen und Wege gewählt.

Die Coronaprävention ist für uns als VeranstalterInnen heuer natürlich wieder ein zentrales Thema. Wir bemühen uns um ein Konzept, welches möglichst sicher ist, aber uns doch noch entspannt gemeinsam arbeiten lässt. So werden wir auch in diesem Jahr größere Ansammlungen vermeiden, beispielsweise keinen allgemeinen Vorbesprechungsabend machen und Schlussaufführungen mit Einschränkungen, was die Zahl der Sitzplätze angeht. Andere Abendveranstaltungen werden nur im kleinen Rahmen und/oder im Freien stattfinden.

Wie überall in Österreich, werden wir auch bei der Sommerakademie auf die 3G-Regel setzen. Wir bitten alle TeilnehmerInnen (Erwachsene und Kinder) und KursleiterInnen, bereits am ersten Kurstag mit einem Nachweis (geimpft, genesen oder getestet) zu kommen. Wobei registrierte Wohnzimmertests 24 Stunden und Antigentests aus Apotheken 48 Stunden gelten.

Auch während der Sommerakademie bitten wir euch dementsprechend am Montag, Mittwoch  und Freitag (bzw. an euren ersten Kurstagen und dann im 48 Stunden-Takt) ein aktuelles negatives Testergebnis mit zu bringen, sofern ihr nicht in den letzten 6 Monaten geimpft wurdet oder genesen seid.

Die nächstgelegenen Testmöglichkeiten gibt es mit E-card bei der Apotheke Münzgrabenstraße/Fröhlichgasse und mit oder ohne E-card bei der Teststraße in der Grazer Messe (Hier findet ihr den Link, Anmeldung wird empfohlen, ist aber nicht zwingend notwendig. Ohne Termin kann es zu längeren Wartezeiten kommen https://www.graz.at/cms/beitrag/10364755/10508864/Coronatests_in_Graz.html).

Beide Testmöglichkeiten sind nur 5 Gehminuten von der Sommerakademie entfernt.

Glücklicherweise können wir auf die Erfahrungen aus dem Schulbetrieb am Veranstaltungsort zurückgreifen, haben viele Räumlichkeiten und ein wirklich großes Schulgelände zur Verfügung. Händedesinfektionsmittel stehen bei jedem Eingang und in sämtlichen Räumen zur Verfügung.

Die Kursräume werden regelmäßig gereinigt und gelüftet, beim Haupteingang wird es ein Einbahnsystem geben. In den Kursen selbst müssen keine Masken getragen werden, es wird aber wie gesagt auf Abstand geachtet werden. Bitte denkt an häufiges Händewaschen und Hände desinfizieren.

In den Gemeinschaftsbereichen (Gänge, Eingangsbereich, beim Buffet, Aula etc…) der Schule werden wir weiterhin auf eine Maskenpflicht (MNS oder FFP2-Maske) bestehen.

Selbstverständlich werden wir also auf ein den Maßnahmen entsprechendes Umfeld achten und treffen tendenziell lieber eher mehr Vorkehrungen als uns für die Veranstaltung gesetzlich auferlegt werden.

WICHTIG: Die Teilnahme an der Sommerakademie und den Kursen ist auf eigene Verantwortung und alle TeilnehmerInnen müssen sich ihrer Verantwortung gegenüber allen anderen TeilnehmerInnen bewusst sein.

In diesem Sinne, euch allen alles Liebe, bleibt gesund und wir freuen uns auf euch!