First things first: Die Sommerakademie 2020 kann wie geplant stattfinden. Wobei wie geplant nicht ganz stimmt. Wir sind froh, dass es möglich ist, die Sommerakademie zu veranstalten. Damit wir sie zugleich auch möglichst gut und sicher auf und über die Bühne bringen, haben wir einerseits die Gruppengrößen angepasst und andererseits entsprechende Maßnahmen und Wege gewählt.

Am Haupteingang der Sommerakademie wird es ein Einbahnsystem geben, damit keine größeren Ansammlungen im Eingangsbereich entstehen. In den gemeinsam genützten Bereichen wird es eine Maskenpflicht geben und Desinfektionsmittel steht überall bereit. In den Kursen müssen keine Masken getragen werden, es wird aber auf den notwendigen Abstand geachtet werden.

Notwendige Requisiten und Geräte werden nach der Benützung desinfiziert und gewaschen.

Es wird in diesem Jahr keine öffentlichen Schlussaufführungen geben. Die Präsentationen werden gefilmt und auf unserer Homepage veröffentlicht.

Die Sommerakademie im Coronajahrgang

Seit 25. Mai haben wir jetzt endlich Klarheit über die nötigen Auflagen und Präventionsmaßnahmen, um die Sommerakademie veranstalten zu können. Wir haben also eine Vorstellung davon, unter welchen Umständen die Sommerakademie realisierbar ist und sind, wie erwartet, zu dem Schluss gekommen: Zusammen schaffen wir das!

WICHTIG: Wir zählen bei all dem natürlich auch auf die Eigenverantwortung unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Als VeranstalterInnen sind wir uns der Veantwortung bewusst und bereiten uns so gut wie möglich auf die veränderten Gegebenheiten vor.

An unserem Veranstaltungsort, BORG/BHAK Monsbergergasse haben wir mehr als genug Platz auf Innen- und Aussenflächen. Mindestabstände zu ermöglichen, wird also kein Problem sein.
Bei einigen Workshops wurde die maximale Teilnehmeranzahl reduziert.
Unsere großartigen KursleiterInnen zerbrechen sich schon die Köpfe, wie sie ihre Kurse den Umständen entsprechend gestalten können. In der Organisation arbeiten wir daran alle Abläufe zu optimieren, um die Sommerakademie so sicher wie möglich zu gestalten. Und natürlich überlegen wir auch schon wie dabei der Spaß und die Freude trotzdem nicht zu kurz kommen.

In diesem Sinne, euch allen alles Liebe, bleibt gesund und wir freuen uns auf euch!