Eine Woche,  10. – 14. August 2020, 17.30-21.15 Uhr, mit Anke Gerber

Kurspreis € 290

Dieser Kurs ist besonders geeignet für Interessenten, die z.B. schon am Pantomime-Kurs der Sommerakademie teilgenommen oder sonst mit Anke Gerber zusammengearbeitet haben, an Interessenten mit schauspielerischen, tänzerischen, artistischen Grundausbildung oder mit Bühnenerfahrung im Bereich des physischen Theaters. Auch ambitionierte Einsteiger sind willkommen, der Kurslevel orientiert sich aber am Fortgeschrittenen-Niveau.

Wir werden uns im Kurs vor allem um’s Szenen-Bauen kümmern.

Technisches Vermögen setzen wir also (bis zu gewissem Grade) voraus.

Wir fragen uns:

Was sind die Besonderheiten der Dramaturgie des Visuellen?

Was sind die choreografischen Aspekte des Inszenierens?

Welche Themen eignen sich besonders für das nonverbale Theater?

Was muten wir den Zuschauern zu, wenn wir auf Worte (weitgehend) verzichten? Inwiefern können wir mit Bildern unsere Zuschauer sogar schneller und besser erreichen als mit Worten?

Wir arbeiten an diesen Fragen praktisch.

Das heißt, wir inszenieren im Kurs mehrere Szenen in verschiedener Stilistik. Wir haben die Wahl: von der klassischen Pantomime über Bildertheater, Requisitenarbeit/Objekttheater, bis hin zu abstrakt-tänzerischen Formen.

Die Geschichten für die Szenen entwickeln wir teils aus der Improvisation, teils orientieren wir an erprobten Szenenvorlagen.

Wir streben keine Meisterwerke an, wir machen Übungsstücke, wir wollen daran und daraus lernen. Ob wir einige Resultate dem geneigten Sommerakademie-Publikum vorstellen wollen, entscheiden wir während der Arbeit gemeinsam.

Kurspreis nach Anmeldezeitraum gestaffelt:

ab 1. Juni: € 290

NONVERBALES THEATER ist mit folgenden Kursen kombinierbar: siehe Stundenpläne!

Zur Anmeldung
Tagesablauf erste Woche